INFORMATIONEN ZU DEN 

DATEN UND DEM DATENSCHUTZ 

– DigitalVisite –

Mit dieser Übersicht möchten wir Sie über Ihre gespeicherten Daten und deren Verwendung informieren. 

Im Rahmen der Corona-Krise sind die Gesundheitsämter gesetzlich verpflichtet, Personen mit dem Verdacht auf Infizierung und infizierte Personen hinsichtlich deren Gesundheitszustands zu überwachen. Damit die Gesundheitsämter trotz der stark ansteigenden Anzahl von Fällen dieser Aufgabe gerecht werden, stellt MINQ Gesundheitsämtern die Software “DigitalVisite” zur Verfügung. 

MINQ speichert im Auftrag des Gesundheitsamts Personenstamm- und Kontaktdaten. MINQ hat keinerlei Interesse an den gespeicherten Daten und gibt diese nicht an Dritte weiter. Für die Symptomerfassung werden die zu erfragenden Daten vom Gesundheitsamt definiert. Abgefragte Aspekte können unter anderem sein:

  • Allgemeinzustand
  • Fieber
  • Husten
  • Atembeschwerden
  • Geruchs- / Geschmacksverlust
  • Durchfall
  • persönliche Anmerkungen
  • letzter Kontakt mit dem Gesundheitsamt

Die Daten liegen bei Hetzner Online GmbH, einem zertifizierten Rechenzentrum in Deutschland. Zugriff auf die Daten haben nur die Mitarbeiter des Gesundheitsamts und – zur technischen Verwaltung der Software “DigitalVisite” – die Systemadministratoren von MINQ. 

Die Daten werden von Patienten mit SSL-Verschlüsselung, einem gesicherten Verfahren wie es beispielsweise auch beim Online-Banking zum Einsatz kommt, an die Server von DigitalVisite gesendet. Dort werden die Daten in einer verschlüsselten Datenbank hinterlegt und werden vom zuständigen Gesundheitsamt ebenfalls über eine mit SSL verschlüsselte Verbindung abgerufen.

Die gespeicherten Daten werden zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an Dritte wäre des Weiteren auch strafbar.

Sie können jederzeit der Nutzung der Daten widersprechen und die Löschung Ihrer Daten verlangen. Aus rechtlichen Gründen müssen im Zusammenhang mit COVID-19 erhobene Gesundheitsdaten seitens der Gesundheitsämter für 10 Jahre aufbewahrt werden. Sie können jederzeit verlangen, dass Ihre Daten aus DigitalVisite entfernt werden, dann werden Ihre Daten archiviert, dem Gesundheitsamt zugestellt und aus unserer Datenbank gelöscht.

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Ihr zuständiges Gesundheitsamt, siehe www.rki.de/mein-gesundheitsamt

und

MUNICH INQUIRE MEDIA GmbH

Geschäftsführung: Karl-Richard Eberle, Marc Langner

Richard-Strauss-Straße 69

81679 München

Telefon: 089/890 67 49-0

info(at)minq-media.de

Sitz der Gesellschaft: München

Handelsregister: Amtsgericht München HRB 188817

Sie erreichen den zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:

Dr. Mäx Blauth

blauth(at)minq-media.de

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Tägliches Monitoring von Personen mit dem Verdacht auf Infizierung und infizierte Personen durch das Gesundheitsamt. Durch eine digitale Erfassung der Symptomdaten können Gesundheitsämter stark entlastet werden und sich auf die Bearbeitung der relevanten Fälle konzentrieren.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass Gesundheitsämter infizierte Personen bitten, Informationen über Kontaktpersonen in DigitalVisite zu erfassen, um die Aufklärung der Infektionsketten zu vereinfachen und zu beschleunigen.

3. EMPFÄNGER IHRER DATEN

Ihr zuständiges Gesundheitsamt und Munich Inquire Media GmbH.

4. SPEICHERUNG IHRER DATEN

Die Daten werden in DigitalVisite gespeichert, bis die Corona-Pandemie beendet ist oder Ihr Gesundheitsamt die Dienste von DigitalVisite nicht mehr nutzt. Aus rechtlichen Gründen muss Ihr Gesundheitsamt die erhobenen Daten für 10 Jahre archivieren, um mögliche zukünftige Nachweispflichten erfüllen zu können. Hierfür werden die Daten aus DigitalVisite entfernt, archiviert und an das Gesundheitsamt übergeben.

5. IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis Ihres Einverständnisses.Sie haben das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Hausanschrift: Promenade 18, 91522 Ansbach

Postanschrift: Postfach 1349, 91504 Ansbach

Telefon: 0981/18 00 93-0

Telefax: 0981/18 00 93-800

E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Zum Beschwerdeformular

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. a) DSGVO, Artikel 9 Absatz 2 lit. i) DSGVO und Artikel 9 Absatz 2 lit. g) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne per Mail (info(at)minq-media.de) oder telefonisch (089/ 89 06 749-11)  an uns wenden.